Aktionen und Veranstaltungen

 

 

Autowrackabfuhr

Alljährlich wird in Zusammenarbeit mit der Fa. Trummer-Schrott aus Kohlberg eine Autowrackabfuhr organisiert, die vorher im Amtsblatt der Marktgemeinde ("Der Otterstaler") bekannt gegeben wird. So konnten in den letzten Jahren 27 Autowracks einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden.

Zu diesem Thema siehe auch Menüpunkt "Autowracks" !

 

Valentinstag

Am Valentinstag bekommen die Bergwächterinnen, die Gattinnen bzw. Lebensgefährtinnen der Bergwächter sowie die Damen des Gemeindeamtes und des Pfarramtes einen Blumengruß überreicht.

 

Friedenslicht

Am Heiligen Abend eines jeden Jahres wird das Friedenslicht von der Berg- und Naturwacht an die Pfarre St. Peter am Ottersbach übergeben und an alle Kapellen im Einsatzgebiet verteilt.

 

 

  

Brückenbau mit der 4c-Klasse der Hauptschule

Schon seit vielen Jahren gab es am Waldlehrpfad von St. Peter a.O. einen kleinen Steg über das „Friedhofsbacherl“. Der Zahn der Zeit hatte sehr an ihm genagt - morsches Holz, das fehlende Geländer, durchgebrochene Bodenhölzer. Ein trauriger Anblick. Die Initiative zur Beseitigung dieses Zustands setzte heuer die 4c-Klasse der Hauptschule. Das Projekt gab den Schülern die Möglichkeit, gemeinsam etwas Nützliches zu schaffen. Stefan Benedict übernahm seitens der Jugendlichen die Verantwortung. Über Stefans Vater Willi Benedict war schnell der Kontakt zur Berg- und Naturwacht hergestellt und so die professionelle Hilfe von Erwachsenen garantiert. Auch Alois Frauwallner, im wahrsten Sinne des Wortes Pädagoge mit Herz und Hirn, zeigte sich vom Tatendrang der Schüler begeistert. Im Rahmen des Werkunterrichts wurde mit Feuereifer das neue Holz bearbeitet und der alte Steg abgebaut. Schließlich war es soweit: In nur drei Stunden wurde die neue Brücke von den Schülern unter Mithilfe von sechs Berg- und Naturwächtern errichtet. Die Jugendlichen haben eindrucksvoll gezeigt, was mit Begeisterung alles möglich ist. Und sie haben gelernt, dass eine freiwillige Tätigkeit auch zufrieden machen kann. So ist St. Peter a.O. durch die Aktivität der Schüler der 4c-Klasse zu einer Friedensbrücke gekommen.

 

 

 

 

 

Bezirkstag 2012 in Bierbaum

Bei dem von der Ortseinsatzstelle Bierbaum  organisierten Bezirkstag, der am Samstag, den 03. März 2012 stattgefunden hat, waren 18 Bergwächter unserer Ortseinsatzstelle dabei. Bei der kurz zuvor durchgeführten Bezirksvorstandswahl wurden folgende Personen in den Bezirksvorstand gewählt:

Zum Bezirksleiter: Josef Kniebeiß von der OE Bierbaum

Zum Bezirksleiterstv: Valentin Kaufmann von der OE Weinburg

Zum 2. Bezirksleiterstv: Wendelin Tattermusch von der OE St. Peter a. O.

Zum 3. Bezirksleiterstv: Thomas Haas von der OE Straden

Zum Rechnungsführer: Valentin Kaufmann von der OE Weinburg

Zur Schriftführerin: Karin Kniebeiß von der OE Bierbaum

Zum Schriftfüherstv: Willibald Kniebeiß von der OE Bierbaum

Zum Rechnungsprüfer: Franz Breg von der OE Bierbaum

Zum Rechnungsprüfer: Gerhard Ladler von der OE Weinburg

Dieses Wahlergebnis wurde vom Bezirkstag einstimmig angenommen.

Im Tätigkeitsbericht der von BL Josef Kniebeiß vorgetragen wurde, war eine Gesamtleistung von 5.056 Stunden, und eine Fahrleistung von etwa 9.371 Kilometer zu entnehmen. Unsere Ortsstelle steuerte zum Gesamtergebnis 38% der Stunden- und 31% der Fahrleistung bei. In Punkt 12 der Tagesordnung - Grußworte von Bezirkshauptmann HR Dr. Alexander Majcan wurden die Berg- und Naturwächter Johann Hödl, Alois Gutmann und Johann Föst für ihre 30jährige Mitarbeit in unserer Organisation mit der Ehrenspange in Gold und einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Des weiteren wurde OL Wendelin Tattermusch mit der Ehrennadel in Gold und einer Urkunde bedacht.

Von Projekten wie der Murdammsanierung, eine weitere Muraufweitung sowie der Bau eines Rückhaltebecken`s beim Drauchenbach wurde berichtet. Auch eine Änderung im Naturschutz- sowie im Bergwachtgesetz wurden angesprochen.

BergwächterInnen unserer OE beim Bezirkstag!

Auch unsere Anwärter waren da.

Alois Gutmann und Johann Föst mit der Ehrenspange in Gold ausgezeichnet!

OL Wendelin Tattermusch erhielt die Ehrennadel in Gold, beglückwünscht von Bgm. Reinhold Ebner!

Das Präsidium des Bezirkstages!

 

Großer steirischer Frühjahrsputz 2012

In der letzten Märzwoche wurde bereits begonnen die Landschaft zu reinigen. In mehreren Gruppen wurde zu unterschiedlicher Zeit in einer Zeitspanne von drei Wochen die Umwelt von Unrat befreit. Insgesamt waren 10 Reinigungstrupps unterwegs um den Müll einzusammeln.  Besonders freuten wir uns, das sich auch die Jägerschaft aus Perbersdorf mit 9 Mann daran beteiligten.

Die Perbersdorfer Jagdgesellschaft!

Bedanken dürfen wir uns auch bei den drei Kindern, die bei dieser Aktion mitgeholfen haben.

Hier die jüngste Reinigungsgruppe, Julia, Amelie und Kevin mit Bergwächter Walter!

Insgesamt waren 13 Berg- und Naturwächter, die drei Kinder und 9 Jäger bei dieser Aktion beteiligt. Die Müllsäcke wurden uns wieder vom Abfallwirtschaftsverband Radkersburg zur Verfügung gestellt. Der eingesammelte Müll wurde ordnungsgemäß im ASZ der Marktgemeinde St. Peter a. O. entsorgt.

 

Maiandacht 2012 in Edla

Am Sonntag, den 06. Mai 2012 fand unsere alljährige Maiandacht statt. Diesmal durften wir die Maiandacht in Edla veranstalten. Als Sänger fungierten die Hr. Adolf Burda, Johann Föst und Alois Schantl. Für die Lesungen waren Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer, Fr. Gabrielle Benedict und Alois Schantl verantwortlich. Als Vorbeter machte sich Hr. Erwin Patz aus Edla verdient. Es waren ca. 50 Personen, davon 11 Berg- und Naturwächter bei dieser Andacht anwesend. Nach der Andacht lud die Dorfgemeinschaft von Edla zu einer deftigen Jause, Getränken und reichlich Mehlspeise ein. Für das gemütliche Beisammensein dürfen wir uns an dieser Stelle nochmals bei der Dorfgemeinschaft bedanken. Für Speis und Trank wurden freiwillige Spenden zugunsten der Kapelle gesammelt.

Nach der Maiandacht ging es in Edla lustig zu!

 

Landesweiter Bildungstag der Steierm. Berg- und Naturwacht

Der am Samstag, den 02. Juni 2012 in Gutenberg an der Raabklamm stattgefundene Bildungstag wurde von der Landesleitung in Zusammenarbeit mit der Naturparkakademie Steiermark veranstaltet. 450 Berg- und Naturwächter aus der ganzen Steiermark, davon 6 Personen von unserer Ortseinsatzstelle, nahmen an diesem Bildungstag teil. Ein Reisebus sammelte alle Teilnehmer im Bezirk Radkersburg ein und brachte uns nach Gutenberg. Nach einer kurzen Frühstückspause wurde der Bildungstag nach ein paar Musikstücken der örtlichen Blasmusik von Landesleiter Ing. Heinz Pretterhofer eröffnet. Zum Ehrenschutz war auch Landesrat Kurzmann gekommen. Nach den Ansprachen gingen alle BergwächterInnen zu Ihrer schon vorher angemeldeten Themenwanderung. Insgesamt wurden 14 Wanderungen aus den Fachgebieten Geologie, Botanik, Zoologie, Gewässer, Vogelkunde und Höhlen von der Naturparkakademie angeboten. Nach der Rückkunft von der ca. 4 Stunden dauernden und sehr interessanten Themenwanderung gab es ein Essen und ein Getränk kostenlos für jeden Teilnehmer. Nach einem gemütlichen Beisammensein traten wir die Heimreise an. Den Abschluss fand der Bildungstag mit einem gemeinsamen Buschenschankbesuch.

 

Bezirkstag 2013 in Oberrakitsch

Am Samstag, den 02. März 2013 wurde der Bezirkstag in Oberrakitsch im Gh. Mauko von der Ortseinsatzstelle Weinburg veranstaltet.

Dem Tätigkeitsbericht, den BL Josef Kniebeiss vorgetragen hatte, war zu entnehmen, dass die 108 Berg- und NaturwächterInnen im ehemaligen Bezirk Radkersburg 4.538 Stunden an freiwilliger Arbeit in Natur- und Umweltschutz und in die Artenvielfalt investiert haben. Für die diversen Einsätze und Schulungen mussten 8.079 km gefahren werden. Die Ortseinsatzstelle St. Peter a. O. steuerte 33,6 % der Stundenleistung und 31.8 % der Fahrleistung an das Gesamtergebnis bei.

An diesem Bezirkstag wurden unsere Anwärter von Fr. ORR Dr. Rosa Marko von der BH Südoststeiermark feierlich zu Berg- und Naturwächtern angelobt.

 

Unsere neu angelobten Berg- u. Naturwächter: Hr. Georg Moser (3v.l.) und Fr. Dr. Renate Prisching (4. v. l.)!

Wir gratulieren den beiden recht herzlich.

Wie in all den Jahren zuvor wurden auch diesmal wieder langdienende Bergwächter ausgezeichnet.

So wurde von unserer Ortseinsatzstelle Hr. Adolf Burda für die 30jährige Mitarbeit in unserer Körperschaft mit der Ehrenspange in Gold und mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Dank und Anerkennung wurde ihm ausgesprochen.

Adolf Burda wurde die Ehrenspange in Gold verliehen!

Für hervorragende Leistungen um den Natur- und Umweltschutz und die Zielsetzungen der steierm. Berg- und Naturwacht wurde Berg- und Naturwächterin Nadine Rossmann mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Bergwächterin Nadine Rossmann wurde mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet!

Ihr wurde Dank und Anerkennung für ihre Arbeit ausgesprochen.

Die Mitglieder derOrtseinsatzstelle gratulieren den beiden recht herzlich.

 

Maiandacht in Unterrosenberg 2013

Am Freitag, den 24. Mai fand unsere alljährige Maiandacht in der "Schwoz`n - Kapelle der Familie Hödl in Unterrosenberg statt. Im Vorhinein wurde von Fr. Christine Raaber Einladungen zu dieser Maiandacht mit Wetteramtssegen zu den Häusern ausgetragen. Die Andacht wurde von unserem Dechant Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer gehalten. Zwei Bergwächter hielten die Lesungen und unsere "Sänger" Johann Föst, Adolf Burda und Alois Schantl sorgten für den schönen Gesang. Trotz nasskaltem Wetter nahmen 11 Berg- und NaturwächterInnen und ca. 20 Personen aus Unterrosenberg an dieser Maiandacht teil.

Nach der Andacht wurde von der Fam. Hödl und Fr. Christine Raaber zu einem gemütlichen Beisammensein bei reichlich Jause und Getränken, das in einem Glashaus der Gärtnerei Hödl vorbereitet wurde, eingeladen. Danach gab es auch noch viel Mehlspeise zu verkosten.

An dieser Stelle nochmals ein großes Danke an die Fam. Hödl und Christine Raaber für die Gastfreundschaft! 

 

Bezirkstag 2014

Der am Samstag, den 22. März 2014 abgehaltene Bezirkstag in Deutsch Goritz wurde von der Ortsstelle Mureck organisiert.

Bezirksleiter Josef Kniebeiss begrüßte alle Teilnehmer dieser Veranstaltung. Unsere Ortseinsatzstelle war mit 11 Personen vertreten. Dem Tätigkeitsbericht war zu entnehmen das 4.069 Stunden für den Natur- und Umweltschutz geleistet worden sind und dafür 8.858 km gefahren werden musste. Unsere Ortsstelle steuerte überdurchschnittliche 39% der Gesamtstundenleistung bei. Für unsere Ortsgruppe standen gleich 5 Ehrungen an. So wurden die Hr. Rudolf Strohmeier, Manfred Riedl, Anton Murrer und Franz und Hermann Thuswohl für ihre 30jährige Tätigkeit in der Berg- und Naturwacht, Dank und Anerkennung ausgesprochen und die Ehrenspangen in Gold verliehen.

 

Ehrenspange in Gold für Rudolf Strohmeier. 3. v. l.

Manfred Riedl und Altbgm. Franz Thuswohl wurden mit Gold ausgezeichnet.

Das Präsidium mit allen Ausgezeichneten.

An dieser Stelle gratulieren wir allen Ausgezeichneten recht herzlich.

 

Maiandacht 2014 in Khünegg

Am Samstag, den 24. Mai 2014 fand unsere alljährige Maiandacht statt. In diesem Jahr waren wir in der wunderschön renovierten Kapelle in Khnüegg zu Gast. Nach Vorbereitungen eines Bergwächters aus Khünegg und der Kapellengemeinschaft wie Einladen der Bevölkerung oder Bereitstellen von Sitzgelegenheiten, konnte von unserem Pfarrer Dechant Wolfgang Toberer eine schöne Andacht am Vorplatz der Kapelle vollzogen werden.

Nach der Andacht stellte die Kapellengemeinschaft von Khünegg einen Imbiss mit Getränken im neuen Rüsthaus der FF Khünegg zu Gunsten der Kapelle auf Basis einer freiwilligen Spende zur Verfügung. So gab es noch ein gemütliches Beisammensein bei reichlich Jause und guten Wein.

So dürfen wir uns an dieser Stelle nochmals bei den Khüneggern bedanken, das Sie uns so herzlich aufgenommen haben, und so für einige gemütliche Stunden sorgten.

Viele KhüneggerInnen nahmen an der Maiandacht teil.

Nach der Andacht: Gemütliches Beisammensein im Rüsthaus der FF Khünegg.

 

Ausflug 2014

Unser diesjähriger Ausflug, der am Samstag, den 30. August 2014 stattfand, führte uns nach Tragöß zum "Grünen See". Es nahmen 36 Personen an diesem Ausflug teil. Als Busunternehmer wurde wieder die Fa. Franz Gsellmann jun. beauftragt. Wir starteten um 07.15 Uhr beim Wirtshaus zum  Berglerschlössl. Die größte Zahl an Teilnehmern nahmen wir in St. Peter a. O. auf. Als wir Vollzählig waren, fuhren wir auf der Autobahn nach Fronleiten wo wir im Volkshaus eine Frühstückspause machten. Gut gestärkt ging es weiter nach Kapfenberg zur Burg - Oberkapfenberg. Dort erwartete uns eine Greifvogelflugschau. Doch je weiter wir Nordwärts kamen, je stärker wurde der Regen. Auf der Burg angekommen, wurden wir von den Falknern informiert, dass die Flugschau stattfindet, wen der Regen nicht zu stark wird. So saßen wir im Regen auf der Burgterasse und beobachteten die verschiedenen Vögel bei ihren Flugkünsten.

Nach der Flugschau fuhren wir weiter nach Tragöß zum Gasthof zur Post. Dort angekommen, nahmen wir das Mittagessen ein. Nach dem sehr gutem Essen und der guten Bewirtung war eine freie Zeit für Spaziergänge oder Wanderungen um den grünen See geplant, jedoch vermisste uns das Wetter unser vorhaben. So verkürzten wir unseren Aufenthalt am grünen See und brachen sofort Richtung Süden auf. Es stand ja noch ein Buschenschankbesuch auf dem Programm. So brachte uns unser Busfahrer Franz Gsellmann zum BS Luttenberger nach Seibersdorf bei St. Veit. So nahm unser Ausflug bei guter Jause, guten Wein und noch besserer Stimmung einen guten Ausklang. Um ca. 19.00 Uhr traten wir die Heimreise an.

Ps.: Aus technischen Gründen konnten keine Fotos eingefügt werden. Leider!

 

Bezirkstag 2015

Bei diesem historischen Bezirkstag wurden die Bezirksleitungen Feldbach und Radkersburg zusammengeführt. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit, die mit 122 anwesenden BergwächterInnen gegeben war ( 18 Personen von unserer Ortsstelle ), wurde die neue Bezirksleitung Südoststeiermark vorgestell die wie folgt lautet:

Bezirksleiter: Werner Maier aus Fehring,

1. Bezirksleiterstellvertreter: Hubert Tuscher aus Misselsdorf

 2. Bezirksleiterstellvertreter: Günther Weihrich aus Kirchbach

3. Bezirksleiterstellvertreter: Wendelin Tattermusch aus St. Peter am Ottersbach

Schriftführer: Manfred Schantl aus St. Stefan im Rosental

Rechnungsführer: Heinrich Wilde aus Bad Radkersburg

Gruppenleitung Gewässeraufsicht: Wendelin Tattermusch aus St. Peter a. O.

Die Tätigkeitsberichte und Kassenberichte wurden noch von den ehemaligen Funktionsträgern der Bezirksleitungen Feldbach und Radkersburg dargebracht.

Einige Berg- und Naturwächter unserer Ortseinsatzstelle wurden bei diesem Bezirkstreffen geehrt. So erhielten OL i. R. Franz Breg, Hermann Tuscher und Wendelin Tattermusch für die 20jährige Mitarbeit in unserer Körperschaft die Ehrenspange in Silber überreicht. Dank und Anerkennung wurde Ihnen in Form einer Urkunde ausgesprochen. Für die langjährige Leitung der ehemaligen Ortsstelle Bierbaum wurde Franz Breg mit der Ehrennadel in Gold des Landesvorstandes ausgezeichnet, sehr herzliche Gratulation dafür. Mit der Ernennung zum Ehrenbezirksleiter wurde Hr. Josef Kniebeiss überrascht, der 10 Jahre die Geschicke der Bezirksleitung Radkersburg leitete, und dafür Dank und Anerkennung ausgesprochen wurde. An dieser Stelle ebenfalls herzliche Gratulation.

Abgerundet wurde der Bezirkstag mit der Vorstellung der neu fusionierten Ortseinsatzstelle Straden und mit der Vorstellung der Marktgemeinde Straden durch einen Gemeindefilm. Lobenswert war die Powerpointpräsentation die von Blstv. Hubert Tuscher gestaltet wurde und durch das Programm führte.

Musikalisch sorgte eine Bläsergruppe der Marktmusik Straden für den richtigen Ton. Nach den Ansprachen der vielen Ehrengäste gab es ein gemeinsames Essen. 

 

Bezirkstag 2017

Der diesjährige Bezirkstag fand am Samstag, den 01. April 2017 im Gh. Kleinmaier in Feldbach statt.

Nach der Begrüßung durch den BL Werner Maier und der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde von Hausherrn Bgm. Josef Ober der würdevolle Umgang mit der Natur durch die Berg- und Naturwacht hervorgehoben. Dem Tätigkeitsbericht war zu entnehmen, dass Bezirksweit 10.550 Stunden für den Natur und Umweltschutz geleistet wurden und dafür 32.299 km gefahren wurden.

Unter Punkt 10 der Tagesordnung - Angelobung, wurde mit 6 weiteren Personen unser Anwärter Alfred Harb aus Bierbaum feierlich zum Berg- und Naturwächter angelobt. Insgesamt wurden im Jahr 2017 zehn Berg- und NaturwächterInnen in Dienst gestellt.

Für Ihre 10jährige Tätigkeit als Berg- und Naturwächterin wurde unsere Frau Gabrielle Benedict mit der Ehrenspange in Bronze ausgezeichnet und Ihr in Form einer Urkunde Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Bezirksleiter Werner Maier informierte über das Arbeitsprogramm wie Überwachung der landesgesetzlichen Vorschriften zum Schutze der Natur, weiterführen der Fortbildung und der Projektarbeiten wie Saubere Steiermark, Gewässeraufsicht, Nisthilfenbau, Ameisenhege, Schlangenbereitschaft, Neopytenbekämpfung und das Betreuen von Lehrpfaden.

Der Bezirkstag wurde von der Musikkapelle"Von der Groeben" musikalisch untermalt. Den Abschluss bildete die Landeshymne. 

 

   

 

 

Nach oben